KIT München - eine Brücke zur weiteren Versorgung

KIT München arbeitet weitgehend analog zum Vorgehen des Rettungsdienstes. Dieser stabilisiert den erkrankten oder verletzten Menschen und bildet eine Brücke zur weiteren medizinischen Versorgung in geeigneten Einrichtungen. Das KIT München bietet den Betroffenen unmittelbar Beistand, Beratung und Betreuung in der Krisensituation.

Foto - ASB KIT München

Brücken schlagen

Nach Stabilisierung und Information durch KIT München geht es darum, die weitere Betreuung und Unterstützung in enger Zusammenarbeit mit den Betroffenen zu organisieren. In der Regel betrifft dies das soziale Umfeld, die Familie des Patienten. Dieser Personenkreis steht ihm über Jahre und Jahrzehnte zur Seite. Gerade in einer Akutsituation können so Ressourcen aktiviert werden, an die vorher nicht zu denken war. Beispielsweise können plötzlich jahrelange Familienstreitigkeiten im Angesicht eines Ereignisses bedeutungslos werden. Für die meisten Betroffenen reicht das soziale Umfeld für die nächsten Stunden und Tage als Unterstützung aus. Eine Überversorgung könnte dazu führen, dass die dem Patienten nahestehenden Personen aus der Verantwortung genommen werden und nicht mehr einsatzfähig sind.

 

Foto - ASB - F. Zanettini

Weiterführende Hilfen

Für einige wenige Betroffene ist eine weitere, direkte Versorgung durch ambulante, psychosoziale Stellen oder stationäre Einrichtungen notwendig. Eine Vernetzung mit diesen Einrichtungen muss bereits im Vorfeld aufgebaut werden. Jeder von KIT München betreute Betroffene erhält nach der Betreuung einen Informationsflyer zur Psychoedukation und Informationen zu weiteren Betreuungseinrichtungen. Vier bis sechs Wochen nach einem Einsatz verschickt das KIT München einen Nachsorgebrief mit einem Nachsorgeflyer. Damit erhalten die Betroffenen noch einmal Hinweise auf die wichtige Bedeutung der Annahme weiterer Hilfe, Tipps zur Verarbeitung und einen Selbsttest, mit dem die Betroffenen überprüfen können, in wie weit das Ereignis sie noch belastet und ob für sie die Inanspruchnahme weiterer Hilfe ratsam wäre. 

 

Mehr zu KIT München
  • KIT Mitarbeiter leistet Hilfe im Gespräch mit einer Mutter, deren Kind einen tödlichen Unfall im Verkehr hatte

    Erste Schritte von KIT München

    Nach dem tödlichen Unfall ihres Kindes, erkannte ein Rettungsdienstmitarbeiter des ASB München die Verzweiflung der Eltern und die Betroffenheit des Straßenbahnfahrers und entschloss sich, ihnen zu helfen...

     

    Mehr erfahren

  • KIT Mitarbeiter steht einem Vater zur Seite, der von seinem verstorbenen Sohn nach einem Unfall Abschied nehmen muss

    Die Idee hinter KIT München

    Aufgrund von vielen Erfahrungen, bei denen schockierte Personen in einer Krisensituation Hilfe gebraucht hätten, entstand die Idee, hier etwas für den unverletzten und dennoch betroffenen Menschen zu tun...

     

    Mehr erfahren

  • Mitarbeiter des KIT München betreut ein Kind nach dem Suizid seiner Mutter

    Ziel der Arbeit von KIT München

    Als integraler Bestandteil des Rettungsdienstes München leisten die Mitarbeiter von KIT München nach einem Suizid oder einem tödlichen Unfall Betreuung von körperlich unverletzten, aber zutiefst betroffenen Personen ...

     

    Erfahren Sie mehr!

  • Vor dem Einsatz durchlaufen die Mitarbeiter des KIT München eine genaue Ausbildung in Theorie und Praxis, um effektive Hilfe und Betreuung für die Betroffenen leisten zu können

    Für Fachkräfte

    Sie sind Rettungsassistent, Polizist oder ähnlich in die Rettungskette eingebunden? Sie interessieren sich für eine Mitarbeit bei KIT München?

     

    Zur Mitarbeit und Ausbildung

  • Mitarbeiter des KIT München hilft einer Mutter nachdem ihr Kind bei einem Unfall verstorben ist

    Zahlen und Fakten

    Hinter jedem Einsatz von KIT München steht ein persönliches Schicksal, dass es zu bewältigen gilt. KIT München begleitet Betroffene ein Stück auf diesem Weg.

     

    Mehr

  • Mitarbeiter des KIT München, der Vorstand des ASB München, Förderer von den Stadtwerken München und Qualcomm

    Förderer

    Durch die Spenderinnen und Spendern sowie die Mitglieder des ASB München kann KIT München seinen ehrenamtlichen Dienst an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr und weitere Hilfen für Betroffene in einer guten Qualität anbieten...

    Mehr über die Förderer

Ihr Kontakt

Peter Zehentner
Susanne Uebelhoer
KIT München 

Telefon (089) 74363-234
Telefax (089) 74363-190

Wichtige Hilfe für Menschen, die Schreckliches erlebt haben durch KIT München
Foto - ASB KIT München

In schockierenden Situationen ist es wichtig für die Mitarbeiter des KIT München, auf die Betroffenen mit viel Geduld, Zeit und Feingefühl zuzugehen. Aus diesem Grund richtet sich ihre Betreuung der Betroffenen nach folgendem Leitfaden:

Mehr